Die Neugierde entfesseln: Forschendes Lernen in den Ingenieurwissenschaften

22.09.2017, Workshop, Hochschule Trier

Ingenieurinnen und Ingenieure erforschen neue Technologien, sind kreativ und innovativ. Aber wie lernen Studierende, kreativ und innovativ zu arbeiten, eigenständig ein komplexes Problem zu lösen? Mit dem Forschenden Lernen können wir diesen Zielen, die im künftigen Berufsalltag der Studierenden essentiell sind, ein gutes Stück näher kommen. Aber wir müssen dazu die richtigen und auf das Fach abgestimmten didaktischen Konzepte entwickeln und diese kompetent umsetzen. Der hochschuldidaktische Ansatz „Forschendes Lernen“ weist Lehrenden den Weg zu mehr Innovation und Kreativität in der Ingenieurausbildung.

Im Workshop lernen die Teilnehmenden die charakteristischen Merkmale des Forschenden Lernens kennen und können den Nutzen dieses hochschuldidaktischen Prinzips für die eigene Lehre einschätzen. Zusammen mit dem Moderator, der selbst Ingenieur und Hochschullehrer ist, entwickeln sie einen Ansatz zur Weiterentwicklung ihrer eigenen Lehrveranstaltungen in Richtung aktivierende, studierendenzentrierte und wissenschaftsbezogene Lehre.

Fragen Sie diesen Workshop für Ihre Hochschule an:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.